Freiwillige Feuerwehr Wernersberg

& Höhenrettungsgruppe der VG Annweiler

2014 04 01Im Jahr 2014 war das Einsatzgeschehen etwas ruhiger als in den Vorjahren. 14 Mal wurde die Höhenrettungsgruppe alarmiert.

Zweimal konnte nach Rückmeldung der zuständigen Feuerwehren die Anfahrt abgebrochen werden. Bei den anderen 12 Alarmierungen handelte es sich um die normale Arbeit für die Höhenretter. Vom abgestürzten im Baum hängenden Gleitschirmflieger über verletzte Wanderer bis zum abgestürzten Kletterer war alles dabei.

Zusätzlich zu den alle zwei Wochen durchgeführten Übungen wurden auch wieder einige Vorführungen und Übungen an Wochenenden gemacht.

Anfang April fand schon zum zweiten Mal die gemeinsame Übung mit der Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Wiesbaden und der Hubschrauberstaffel der Polizei des Landes Hessen am Geierstein in Wernersberg statt. Dieses Mal hatten wir besseres Wetter und zwei Lehrreiche und Erlebnisreiche Tage.

2014 04 02Im Mai hatten wir dann Besuch aus dem Saarland. Die Höhenrettungsgruppe des Landkreises Merzig-Wadern kam zu einem Übungswochenende in die Pfalz. Diese Gruppe besitzt das gleiche Dreibein wie wir. Bei einer Übung auf der Burg Neuscharfeneck wurde mit beiden Dreibeinen eine Seilbahn über den Burggraben aufgebaut und eine Rettung geübt. Diese Übung brachte für beide Gruppen neue Erkenntnisse.

Im Rahmen der Kreisausbildung des Landkreises Südliche Weinstraße wurde von den Ausbildern der Höhenrettung der Lehrgang „Sicheres Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen“ im Gerätehaus in Wernersberg durchgeführt. Die 15 Teilnehmer aus dem Landkreis SÜW konnten alle erfolgreich den Lehrgang abschließen.  Bereits zum dritten Mal konnte auch eine Fortbildung für diesen Lehrgang angeboten werden. Im September konnten die 10 Teilnehmer beim Besteigen eines Baukrans einer Baufirma in Ludwigshafen ihr Wissen vertiefen. Am gleichen Tag war ein Teil der Höhenrettungsgruppe bei der Eröffnung eines neuen Windparks in Alsenz am Donnersberg. Dort wurde eine Rettung aus dem Windrad vorgeführt. Eine verletzte Person wurde in der Spezialtrage mit Begleitung eines Höhenretters aus dem Maschinenhaus in 130 Metern Höhe gerettet

Das Jahr 2014 war somit wieder ein Jahr mit viel Arbeit und Spaß für die Höhenretter aus Wernersberg. Von jedem Mitglied der Höhenrettungsgruppe wurden mehr als 100 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit aufgebracht.

fw

 
 

Cool genug
für ein heißes Hobby?

logo cool

Wir suchen Dich... mach mit!
Komm zur Feuerwehr Wernersberg!


Aktive Feuerwehr: Mo. ab 19:30 Uhr